Flow Arts: Hoop Treffen Münster 2021

... bevor ich es vergesse: Werbung durch Markennennung von Dienstleistern/Personen - alles rein meine Meinung und nur eine Empfehlung meinerseits || Produkte selbst gekauft ...

Hallo ihr Lieben,

2021 hat nicht nur Negatives gehabt, sondern auch erfreuliches: es gab einen Sommer und somit war Corona halbwegs Geschichte. Man durfte raus, außerdem fast vollständig geimpft, wo waren die Veranstaltungen??? Benötigte dennoch einen Bürgertest, die 14 Tage waren noch nicht vorbei. Egal - Zeitmanagement ist alles.

Gemeinsam mit der lieben Mandy bin ich nach Münster zu einem Hoop Jam gefahren.

Hab auf einen Beitrag von ihr reagiert als sie sich ein Zimmer teilen wollte.

Meine Chance: Ehemann gefragt, Erlaubnis bekommen und auf die Story schnell gewesen. Zug gebucht - ein Dank an meine BahnCard25 - und auf das Event gefreut.

Immerhin hatten sich so viele Hoopies angemeldet, die man von Instagram "kannte", verfolgte und irgendwie cool fand. Sollte dies auch im Reallife der Fall sein???

Viele waren auch bei der Hoopflow Trainerausbildung dabei - kleines Klassentreffen.

Und immerhin: mein aller erster Hoop Jam.

Kurz davor gab es Bedenken: Flutkatastrophe im Ruhrgebiet, wohin fahren wir nochmal???

Das Wetter sah auch nicht so mega bombig aus - Regen.

Machen das Beste schon draus - irgendwie! Das wird lustig.

Und außerdem sind doch so viele im gleichen Hotel untergebracht - nicht in der Nähe vom Event. Egal, das wird lustig.

Der Samstag, 24. Juli, rückte näher und der Wecker klingelte ziemlich zeitig - 4:00 Uhr - bin ich ja gewöhnt... zurecht gemacht, die letzten Sachen verstaut im Trackingrucksack und die Reise konnte beginnen. Der Zug sollte 6 Uhr vom Berliner Hauptbahnhof fahren.

Matze war so lieb und hat mich geschafft. Bester Ehemann der Welt!

Wir waren da, nur der Zug nicht. Laufende PushUp Meldungen mit Zugverspätungen. Einmal mit der Bahn fahren - Danke Deutsche Bahn... Wir sahen uns in Berlin bleiben.

Fast 50 min später kam ein Zug - nicht unser, aber der fuhr zumindest in die Richtung wie wir wollten. Eingestiegen und nicht bereut, nur die Sitzplatzreservierung war hinfällig - Danke Deutsche Bahn... Die Zugfahrt verging ziemlich schnell - 4 Stunden gequatscht, gelacht und das abwechselnd. Hallo Hamm - Umsteigen, wo ist das Gleis nochmal?

Nochmal umsteigen, Verspätung - Hallo Münster-Hiltrup.

Paar Meter laufen, kurz beim Bäcker was gegessen, einchecken im Hotel.

Und dann gab es schon das erste persönliche Kennenlernen: Becci und Anja.

So wie ich mir beide vorgestellt habe: toll, sympathisch, lustig und das Gefühl: euch kenne ich schon ewig - wer war nochmal dieser Instagram??? Hello Partypeople.

Zimmer bezogen, aufgehübscht - hatte schon was von Festival Feeling - Hoops geschnappt und los ging es. Warum habe ich kein Glitzer eingepackt?

Welche Richtung müssen wir eigentlich mit dem Bus??? Busfahrer sind da echt nett, geholfen und nochmal gebremst, weil Anja ihre Tasche an der Haltestelle stehen lassen hat... Zum Glück noch bemerkt.

Ca. 30 Minuten Busfahrt später waren wir in einer Art Industrie